Bobcat E20

Das Unerwartete wird wahr

  • ZHS (Zero House Swing) mit der Stabilität des konventionellen Hecks
  • Schutzdach- und Kabinenversion mit geräumiger und komfortabler Fahrerumgebung
  • Exzellente Rundumsicht
  • Langlebigkeit und Robustheit
  • Kraftvolle Arbeitsgruppe und feinfühliger Betrieb für Präzisionsaufgaben


  • Der E20 ist ein Bagger, der Ihnen mehr bietet, als Sie sich je erträumt haben.

    Er bietet die perfekte Ausgewogenheit, indem er alle Vorteile des ZHS (Zero House Swing)-Konzepts mit der besten Leistungsfähigkeit (Kraft und Stabilität) eines konventionellen 2-t-Heckbaggers kombiniert.

    Zudem ist der Fahrerbereich noch größer als bei herkömmlichen Heckbaggermodellen.

    Der einfahrbare Unterwagen verringert die Breite des E20 auf weniger als 1 m, was das Arbeiten auf begrenztem Raum ermöglicht. Ferner sorgen die automatische Schwenkbremse sowie vier Verzurrpunkte am Oberwagen dafür, dass sich der E20 außergewöhnlich einfach und sicher transportieren lässt.

    Die besten Reißkräfte in Verbindung mit der besten Stabilität ermöglichen es Ihnen, Arbeiten aller Art zu erledigen. Und wenn es mal behutsam zugehen muss, bietet Ihnen die Hydraulik die präzise Steuerung, die Sie zur Durchführung sensibler Arbeiten brauchen.

    Noch nie war es so einfach, den Bagger zu reinigen und zu warten. Die große Heckklappe, zu öffnende Seitenabdeckungen und der problemlose Zugang zu allen Komponenten für die tägliche Routinewartung verringern die Stillstandzeit auf ein Minimum.

    Ein umfassendes Angebot an Bobcat-zertifizierten Anbaugeräten – Hydraulikklammer, Hydraulikhammer, Erdbohrer sowie eine Auswahl von Schnellwechslern, Löffeln und vieles mehr – ermöglichen es Ihnen, Ihren Bagger optimal zu nutzen.

    >>Prospekt Bobcat E20

    Besuchen Sie unsere umfangreiche Ausstellung in Hildesheim: Kontakt und Anfahrt
    Oder kontaktieren Sie noch heute Ihren Bobcat Spezialisten Ulf Ahrens!
    Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
    Tel.: 05121-76550 Email: u.ahrens@muellermaschinen.com

    Tags: